Unsere Angebote

Hier finden Sie einige unserer Angebote für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis. Manche können Sie schnell nutzen, z.B. der Wechsel zu unserem Bürgerstrom ist in 5 Minuten erledigt. Beim Carsharingprojekt sprechen Sie mit Ihren Nachbarn und nutzen Ihr persönliches Netzwerk. Wir stehen Ihnen zur Seite und helfen dabei, dass Ihre Wohnstraße etwas autofreier wird. Die Entscheidung für eine Photovoltaikanlage dauert etwas länger, aber wir unterstützen Sie hierbei mit einem innovativen Planungstool oder der Vermittlung eines Handwerkers.

Lassen Sie sich von den Angeboten inspirieren.

BürgerStrom

Wir erzeugen mit unseren Anlagen ökologisch sauberen Bürgerstrom. Damit nicht nur unsere Mitglieder, sondern alle Menschen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis in den Genuss dieses regional erzeugten Stroms kommen, haben wir - zusammen mit unserer Dachgenossenschaft, der Bürgerwerke eG, das Stromangebot BürgerStrom Rhein-Sieg erstellt. In drei kleinen Schritten können Sie einfach wechseln. Hier kommen Sie zu unserem Tarifwechsel.

Mehr…

So

Sie haben noch Fragen? Hier bekommen Sie die Antworten. Kunden, die gerne Wärmestrom beziehen möchten, finden auf unserer Seite Antworten.

wechseln Sie einfach und sicher:

Schritt 1   

Mit Hilfe des Tarifkalkulators erfahren Sie Ihren Tarif für Ihre Region. Sie können dabei wählen, ob Sie bequem online wechseln oder den Auftrag zur Stromlieferung ausdrucken und an die auf dem Antrag genannte Adresse absenden.

Schritt 2

Die Bürgerwerke übernehmen im Auftrag der BürgerEnergie Rhein-Sieg eG alles weitere für Sie. Die Bürgerwerke eG kümmern sich von der Kündigung Ihres bestehenden Vertrages bis hin zur Anmeldung beim zuständigen Netzbetreiber um alle weiteren Schritte.

Schritt 3

Sie erhalten von den Bürgerwerke eG eine Auftragsbestätigung inklusive Informationen zum Lieferbeginn und zur Abschlagshöhe.

Weniger…

BürgerStrom für Wärmekunden

Auch für unser Wärmestrom-Angebot gilt natürlich das Bürgerwerke-Qualitätsversprechen: Wir liefern Ihnen nur 100 % Ökostrom aus Deutschland – von Bürgern für Bürger.

Fragen, die sich jeder Wärmestrom-Kunde stellt:

Mehr…

Was ist der Unterschied zwischen Wärmestrom-Tarifen und normalen Haushaltsstrom-Tarifen?

Wenn Sie mit einer Wärmepumpe oder (Nacht-)Speicherheizung heizen, fallen für die verbrauchte Strommenge je nach Netzbetreiber geringere Netzentgelte und eine vergünstigte Konzessionsabgabe an. Diesen Kostenvorteil geben wir direkt an Sie weiter, sodass wir Ihnen günstigere Wärmestrom-Tarife anbieten können.

 

Woher kommt der Wärmestrom?

Der Wärmestrom der Bürgerwerke stammt zu 100 % aus erneuerbaren Quellen – genau wie beim bundesweiten Bürgerstrom-Angebot für Haushaltsstrom.

 

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ich einen Wärmestrom-Tarif nutzen kann?

Voraussetzung für die Nutzung von Wärmestrom-Tarifen ist, dass der zum Heizen benötigte Wärmestrom über einen separaten Zähler getrennt vom allgemeinen Haushaltsstrom gemessen wird.

Bei einem Stromverbrauch unter 100.000 kWh im Jahr sind zwei Arten von Stromzählern verbreitet: Eintarifzähler und so genannte Zweitarifzähler (HT/NT), die den Verbrauch jeweils getrennt nach Hochtarifzeit (HT, meist 06:00 bis 22:00 Uhr) und Niedertarifzeit (NT, meist 22:00 bis 06:00 Uhr) messen. Der Stromverbrauch der Wärmepumpe oder (Nacht-)Speicherheizung kann dabei sowohl über einen Eintarif- als auch über einen Zweitarifzähler gemessen werden.

Verfügbarkeit

Zur Belieferung von Wärmestrom-Zählern hat jeder Netzbetreiber andere Anforderungen. Die neuen Wärmestrom-Tarife werden daher zunächst nur in dem Gebieten der Westnetz GmbH angeboten:

Alfter, Eitorf, Hennef, Königswinter, Meckenheim, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Niederkassel, Remagen, Rheinbach, Ruppichteroth, Sankt Augustin, Siegburg, Swisttal, Wachtberg, Windeck

Wenn Sie Interesse an einem Wärmetarif haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Weniger…

BürgerÖkogas

Nachhaltiges Biogas aus Reststoffen beziehen und Bürgerenergie fördern.

Viele Menschen in Deutschland heizen und kochen mit Gas. Aber wo kommt das Gas her? Und wo fließt unser Geld hin? Beziehen Sie BürgerÖkogas von der BürgerEnergie Rhein-Sieg eG und entscheiden Sie selbst darüber, wo Ihre Energie herkommt und welche Aktivitäten Sie mit Ihrem Geld unterstützen.

Mehr…

Unsere Dachgenossenschaft, die Bürgerwerke eG, setzen sich als Zusammenschluss von mehr als 15.000 Bürgerinnen und Bürgern für den dezentralen Ausbau Erneuerbarer Energien ein. Mit BürgerÖkogas fördern Sie beim Heizen und Kochen mit jeder verbrauchten Kilowattstunde den Ausbau Erneuerbarer Energien in Bürgerhand.

BürgerÖkogas enthält wahlweise 5, 10 oder 100 % Biogas. Unser Biogas wird aus organischen Abfällen gewonnen, die bei der Verarbeitung von Zuckerrüben anfallen. Unser Erzeuger – die Zuckerrübenfabrik Anklam in Mecklenburg-Vorpommern – nutzt dafür Reststoffe von regionalen Zuckerrüben. Durch das Gasnetz wird das Ökogas zu unseren Kunden geliefert.

Weniger…

Photovoltaik für Eigentümer

Sie wollen Ihre eigenen Klimaziele erreichen? Wir wollen Sie dabei unterstützen. Zum Beispiel bei der Realisierung Ihrer eigenen Photovoltaikanlage. Am Anfang gibt es viele Fragen: Welchen Handwerker spricht man an? Wieviel Solarmodule passen auf mein Dach? Wieviel Strom kann ich selbst verbrauchen? Fragen über Fragen. Mit uns können Sie den ersten Schritt machen und Antworten auf Ihre Fragen finden ....

Mehr…

Gewinnen Sie einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten der Solarstromgewinnung auf Ihrem Dach, den Auswirkungen verschiedener Anlagenparameter und Ihres Energieverbrauchs auf die Wirtschaftlichkeit einer PV-Anlage, sowie den Optionen zur Steigerung Ihres Eigenverbrauchs bzw. der Rendite für Ihr eingesetztes Kapital.

Mit unserem Online-Tool haben Sie die Wahl: 
Sie können einfach nur Ihre Kontaktdaten angeben, sich eine grobe Projektskizze erstellen lassen oder mit wenigen Mausklicks auf eigene Faust zu einer überschlägigen Bewertung der Erfolgsaussichten für Ihre geplante Solarstromanlage kommen. Das ersetzt zwar nicht die Beratung durch einen Fachinstallateur, erzeugt aber aus den wichtigsten Erfolgsfaktoren schon mal ein sinnvolles Gesamtbild.

Auf diese Weise können Sie - je nach persönlicher Neigung - Ihre Photovoltaikanlage selbst planen und bekommen ein erstes Gefühl für die Ausbaumöglichkeiten und die Wirtschaftlichkeit, können den Einbau eines Speichers oder die Nutzung eines Elektroautos abschätzen. Bei einem Gespräch mit dem Handwerker (Solarteur) werden Sie dann viel besser mitreden und entscheiden können.

Mit versierten Handwerkern aus der Region wollen wir Ihnen helfen, Ihr persönliches Klimaziel schneller zu erreichen.

Wir werden dieses Angebot ein Jahr lang testen und freuen uns auf Ihre Rückmeldung. Bitte empfehlen Sie dieses Angebot unbedingt weiter, wenn Sie die Idee gut finden und mithelfen wollen, die Energiewende so schnell wie möglich zu schaffen.

 

Weniger…

Photovoltaik für Gewerbe

Sie wollen die Klimabilanz Ihres Unternehmens verbessern? Wir können Sie dabei unterstützen. Zum Beispiel bei der Realisierung einer Photovoltaikanlage auf Ihrem Gewerbedach. Selbstfinanziert oder mit unserer (finanziellen) Unterstützung, als Anlagenpacht oder durch Ankauf des erzeugten Stroms - alle Möglichkeiten sind denkbar. Auch der Reststrombezug aus regionaler Quelle ist möglich.

Mehr…

Unser Online-Tool hilft bei der ersten Einschätzung. Gewinnen Sie einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten der Solarstromgewinnung auf Ihrem Dach, den Auswirkungen verschiedener Anlagenparameter und Ihres Energieverbrauchs auf die Wirtschaftlichkeit einer PV-Anlage, sowie den Optionen zur Steigerung Ihres Eigenverbrauchs bzw. der Rendite für Ihr eingesetztes Kapital.

 

Jedes Anlagenmodell hat seine Vor- und Nachteile. Sprechen Sie uns an und wir finden eine gemeinsame Lösung.

Weniger…

BürgerAuto im Veedel

Eine neue Art der Mobilität könnte auch Ihr Leben verändern. Wie wäre es, wenn Sie auf Ihr Zweitauto verzichten könnten, weil eine Alternative in unmittelbarer Nähe verfügbar wäre? Sie könnten auch ganz auf Ihr Auto verzichten, wenn Sie es ohnehin nur wenige tausend Kilometer im Jahr bewegen! Gibt es nur, wenn Sie in Bahnhofsnähe wohnen? Weit gefehlt: Es könnte schon bald ganz in Ihrer Nähe Wirklichkeit werden. Wie? Ganz einfach: Sie müssen sich einen Ruck geben und einer neuen, zukunftsfähigen Projektidee eine Chance einräumen.

Sie sind neugierig geworden? Dann erfahren Sie hier mehr!

Mehr…

Carsharing ist schon seit vielen Jahren etabliert. Leider sind diese Fahrzeuge entweder nur in den größeren Städten und dort meist nur in Bahnhofsnähe verfügbar. Das ist aber für viele Nutzer oft nicht attraktiv genug. 

Wir glauben, das Auto zum Teilen gehört dorthin, wo es gebraucht wird: direkt in das Quartier (im Kölner Raum auch "das Veedel" genannt). Hier ist man zu Hause, hier trifft man die Entscheidung, mit welchem Mobilitätsfahrzeug man sich auf den Weg machen will.

Wir wollen ein BürgerAuto überall dort realisieren, wo sich Menschen finden, die diese Idee unterstützen. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn auch Sie Ihr Quartier etwas autofreier gestalten möchten.

Weniger…